Archiv

Artikel Tagged ‘Windows Vista Ultimate’

Roadmap zum MCITP, MCSE, MCPD und weitere Online

5. Juli 2009 Keine Kommentare

Ich habe eine echt tolle Webseite von Microsoft gefunden, wo Ihr genau nachvollziehen könnt, welche Stufen der Zertifizierung Ihr bei Microsoft erhalten könnt. Microsoft hat dazu eine Roadmap herausgegeben, die Ihr bei Klick auf folgenden Link genauer anschauen könnt. Ich persönlich kann euch das Einsteigerzertifikat 70-620 – Konfigurieren von Windows Vista sehr empfelen (und später das Windows 7 Zertifikat), wenn Ihr euch auf Infrastruktur spezialisieren wollt (um später auch den MCITP machen zu können. Seit Ihr reiner Anwender seit Ihr beim MCAS und MOS ganz richtig aufgehoben. Seit Ihr Programmierer seit Ihr beim MCPD und MCAD gut aufgehoben. Den MCSE würde ich im übrigen nicht mehr machen, da Windows 2003 im Jahr 2013 endgültig ausläuft. Macht lieber gleich Windows 2008. Habt Ihr länger was davon.

Mfg

Sascha

roadmap

Lösung: Netzwerkdruckerproblem 0x00000709

11. Juni 2009 Keine Kommentare

Ich hatte Euch im Dezember über mein Druckerproblem in Verbindung mit dem Bonjour-Dienst berichtet. Den alten Artikel könnt Ihr hierrüber aufrufen. Jedenfalls hier noch mal die Fehlerbeschreibung: Über einige Zeit trat folgendes Problem auf: Und zwar dass ich keine Netzwerkdrucker mehr auf meinem Notebook mit Windows Vista Ultimate 32bit verbinden konnte. Dies betraf alle Netzwerkdrucker, die an einem anderen PC direkt angeschlossen und von dort freigegeben worden waren (Windows XP und Windows Vista). Alle Drucker, die ich zuvor installiert hatte waren ebenfalls verschwunden. Versuche ich jedoch einen neuen (oder auch alten) Netzwerkdrucker bzw. Drucker auf einem anderen PC mit meinem Vista zu verbinden erscheint immer eine Fehlermeldung:
“Druckerverbindung kann nicht hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie den Namen richtig eingegeben haben und dass der Drucker mit dem Netzwerk verbunden ist.”

Andere Rechner (auch mit Vista) konnten sich mit den Druckern verbinden und benutzen.

Klickte ich auf “Öffnen” erscheint die Meldung: “Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden (Fehler 0×00000709). Stellen Sie sicher, dass Sie den Namen richtig eingegeben haben und dass der Drucker mit dem Netzwerk verbunden ist.”

Und nun zu meiner Lösung:

Ich hatte den KODAK ESP-3 AiO Drucker von meinem lokalen Rechner über das Netzwerk installiert gehabt. Da der Druckertreiber jedoch nicht der aktuellste Treiber laut der Microsoft Windows Updateseite war habe ich dortrüber den aktuellen Treiber bezogen. Dieser Drucker hat heimlich den Bonjourdienst mitgeliefert und nach einem Neustart meines Laptops waren daraufhin alle Netzwerkdrucker verschwunden. Nach langer Suche habe ich in einem englischen Forum eine Lösung gefunden.

1. Man sollte zu aller erst die aktuellste Software vom KODAK ESP-3 AiO Treiber sowie die aktuelle Firmware des Druckers herunterladen (ACHTUNG: Passt beim Installieren von Firmware genau auf! Da kann einiges schief gehen!) und auf dem Rechner installieren, der das Problem hat mit den Netzwerkdruckern hat. Danach den aktuellen Bonjourdienst von der Applewebseite heruntergeladen und installieren.

2. Nach einem Neustart unter Systemsteuerung\Netzwerkverbindungen\LAN-Verbindung den Client für Microsoft-Netzwerke löschen. Siehe Bild:

netzwerk

ACHTUNG: Das Netzwerk und das Internet wird nach löschen des Client für Microsoft-Netzwerke höchstwahrscheinlich nicht mehr funktionieren.

3. Danach den Rechner neu starten.

4. Nach dem Neustart des Rechners geht Ihr wieder unter Systemsteuerung\Netzwerkverbindungen\LAN-Verbindung und installiert unter Installieren\Client hinzufügen wieder den Client für Microsoft-Netzwerke.

5. Danach startet Ihr den Rechner neu.

6. Zu aller letzt geht Ihr in die Systemsteuerung\Programme und Funktionen und deinstalliert die KODAK-Software sowie den Bonjourdienst. Danach sollten alle Drucker wieder ordnungsgemäß auftauchen.

So habe Ich zumindest den Fehler nach Monaten der Recherche behoben. Ich hoffe Ihr habt damit auch Erfolg. Und die Moral von dieser Geschichte? Schlecht gecodete Software verursacht unnötige Bauchschmerzen die KODAK und Apple unbedingt beheben müssen. Wenn man als Profi schon so lange nach einer Lösung des Problemes sucht, wie soll dann der Homeuser solche Probleme lösen???

FAQ / Fragen und Antworten zur Aktion „Das wahre Office“

9. Mai 2009 17 Kommentare

Ich habe ja vor einigen Wochen über die Microsoftaktion „Das wahre Office“ gebloggt, wo es darum ging, dass Studenten für einen sehr günstigen Preis Microsoft Office 2007 und Windows Vista Ultimate erwerben können. Da einige Fragen in der letzten Zeit bezüglich der Microsoftaktion aufgekommen sind, habe ich mir erlaubt den genauen Wortlaut einer unseren Studentpartner-Betreuer aus seiner Mail euch zur Verfügung zu stellen:

1. Ist eine kommerzielle Nutzung dieser Office Version gestattet?

In den Nutzungsbedingungen ist nicht festgelegt, wie der Student Vista und Office nutzen darf. Er darf es also privat wie auch kommerziell nutzen.

2. Auf wie vielen PCs darf ich „das wahre Office installieren“?

Es handelt sich hierbei um eine ganz normale Einzelhandels-Lizenzen – wie die aus dem MediaMarkt. Der Student darf Office Ultimate und Vista Ultimate jeweils einmal erwerben und einmal aktivieren: 1 x auf einem PC und 1x auf einem Notebook.

3. Darf ein Student mehr als ein Paket erwerben?

Für Student ist das Angebot auf einen Download pro Produkt (Office Ultimate, Vista Ultimate und Microsoft Office Language Pack 2007) begrenzt.

4. Wird „das wahre Office“ auch als „Office 2008 für Mac“ erhältlich sein?

Office 2008 für Mac ist nicht im „wahren Office“ enthalten. Hierzu gibt es ein Angebot bei Unimall: Hier der Link.

5. Wird „das wahre Office“ in einer Verpackung ausgeliefert?

Für 52,- € wird Office Ultimate nur zum download angeboten. Für zusätzliche 13,- bekommt man einen Datenträger geschickt. Dabei handelt es sich um eine DVD in einer Einschubtasche (also nicht in einer handelsüblichen Box) und OHNE Produktschlüssel. Der wird dem Studenten per E-Mail mitgeteilt.

6. Wie lange wird die Aktion „das wahre Office“ gültig sein?

Die Aktion wird bis zum 31.12.2009 gültig sein.

7. Wie wird ein Student verifiziert?

Die Verifizierung geschieht über die Hochschul-E-Mail-Adresse des Studenten. Die E-Mail-Adresse wird überprüft um sicherzustellen, dass es sich um einen eingeschriebenen Studierenden an einer in Deutschland ansässigen staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule handelt.

Sollte ein Student keine Hochschul-E-Mail-Adresse von seiner Hochschule zur Verfügung gestellt bekommen, so kann er sich mit Hilfe der folgenden mit Namen versehenen Dokumente authentifizieren:
– Studentenausweis
– Immatrikulationsbescheinigung
– Aktueller Nachweis der Einschreibung

Ich hoffe damit konnte man eure noch offenen Fragen beantworten. Anbei übrigens noch mal der Link zu der „Das wahre Office“-Aktion: Einfach hier klicken.

Microsoft Office Ultimate für 52€ und Vista Ultimate für 56€ (ab April)

24. März 2009 Keine Kommentare

windows_vista_ultimateWie ich gerade aus einer zuverlässigen Microsoftquelle erfahren habe werden ab April für Studenten die Preise von Microsoft Office 2007 Ultimate incl. Outlook auf 52€ und Windows Vista Ultimate auf 56€ gesenkt!

Das Motto dieser Aktion ist „Das wahre Office“ und läuft bald unter www.daswahreoffice.de an. Dazu muss man die CD/DVD zwar downloaden und brennen, man bekommt aber eine original Lizenz mit der Berechtigung Updates  downzuloaden und zu installieren. Des weiteren ist man damit auf der legalen / sicheren Seite.

Wie soll das ganze funktionieren?

1. Du musst eingeschriebener Student an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland immatrikuliert sein.

2. Du benötigst eine universitäre Emailadresse (so wie in etwa: max.mustermann@uni-rostock.de ), mit der du Dich verifizieren kannst (gilt als Beweis, dass du eingeschrieben bist)

3. Bezahlen, herunterladen, installieren…Fertig.