Archiv

Artikel Tagged ‘Apple’

Microsoft startet Browserwahl

18. März 2010 Keine Kommentare

und TITANIC hat die Antwort!:

Internet Explorer: Von Beruf Virologe? Dann ist diese elektronische Petrischale genau das Richtige für Sie. Mit dem Internet Explorer findet man zielsicher im Internet die neusten und aktuellsten Viren; per E-Mail kann man diese sofort an seine Kollegen weiterleiten.
Plus: Wichtige Impfungen übernimmt Microsoft kostenfrei
Minus: Meistens kommt die Impfung zu spät

Firefox: Das Pflichtprogramm für ausgefuchste Spießer, denen Microsoft "zu kommerziell" geworden ist. Kleine Entscheidungshilfe: Wer gern eine schwarz-grüne Koalition hätte und Bionade trinkt, installiert sich auch Firefox.
Plus: Auch als Bio-Version erhältlich
Minus: Firefox kann die Lolwut übertragen

Wenn Ihr wissen wollt, wie die restlichen Browser im Titanic-Ranking abschneiden, klickt einfach auf diesen Link. Dem ist denke ich nichts mehr hinzuzufügen und ist von mir mit einem schmunzeln "unterschrieben”!

Kampf der Titanen – Google gegen Microsoft

8. Juli 2009 Keine Kommentare

Der Kampf um die Vorherrschaft in der IT geht in eine neue Runde. Heute hat Google angekündigt ein Betriebssystem namens Chrome OS (fast gleichnamig des Browsers Chrome) bereits nächstes Jahr kostenfrei auf den Markt bringen zu wollen. Die Kernkompetenz von Microsoft und Quasimonopolist im Bereich Betriebssysteme wird dabei grundsätzlich attackiert. Ziel soll nach Google sein Internet und Betriebssystem weitgehend zu vereinheitlichen und das ganze natürlich mit den entsprechenden Google-Apps. Apple dürfte diese Entwicklung ebenfalls nicht mal im Ansatz schmecken, soll das neue Betriebssystem ebenfalls auf MacBooks mit Intelprozessor laufen können. Das Motto von Google „Don’t be evil“ bekommt seit der heutigen Ereignisse einen gewissen faden Beigeschmack. Die Datenkrake wächst und wächst… Allerdings will ich auch nicht alles schlecht reden. Konkurrenz hat schon immer das Geschäft belebt. Vielleicht kommen jetzt wieder schnellere und bessere Innovationen im Betriebssystembereich bei Microsoft, was sich nicht ausschließlich auf „Klicky-Bunty“ und eine „Aerooberfläche“ beschränken wird.

KategorienMicrosoft Tags: , ,

Lösung: Netzwerkdruckerproblem 0x00000709

11. Juni 2009 Keine Kommentare

Ich hatte Euch im Dezember über mein Druckerproblem in Verbindung mit dem Bonjour-Dienst berichtet. Den alten Artikel könnt Ihr hierrüber aufrufen. Jedenfalls hier noch mal die Fehlerbeschreibung: Über einige Zeit trat folgendes Problem auf: Und zwar dass ich keine Netzwerkdrucker mehr auf meinem Notebook mit Windows Vista Ultimate 32bit verbinden konnte. Dies betraf alle Netzwerkdrucker, die an einem anderen PC direkt angeschlossen und von dort freigegeben worden waren (Windows XP und Windows Vista). Alle Drucker, die ich zuvor installiert hatte waren ebenfalls verschwunden. Versuche ich jedoch einen neuen (oder auch alten) Netzwerkdrucker bzw. Drucker auf einem anderen PC mit meinem Vista zu verbinden erscheint immer eine Fehlermeldung:
“Druckerverbindung kann nicht hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie den Namen richtig eingegeben haben und dass der Drucker mit dem Netzwerk verbunden ist.”

Andere Rechner (auch mit Vista) konnten sich mit den Druckern verbinden und benutzen.

Klickte ich auf “Öffnen” erscheint die Meldung: “Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden (Fehler 0×00000709). Stellen Sie sicher, dass Sie den Namen richtig eingegeben haben und dass der Drucker mit dem Netzwerk verbunden ist.”

Und nun zu meiner Lösung:

Ich hatte den KODAK ESP-3 AiO Drucker von meinem lokalen Rechner über das Netzwerk installiert gehabt. Da der Druckertreiber jedoch nicht der aktuellste Treiber laut der Microsoft Windows Updateseite war habe ich dortrüber den aktuellen Treiber bezogen. Dieser Drucker hat heimlich den Bonjourdienst mitgeliefert und nach einem Neustart meines Laptops waren daraufhin alle Netzwerkdrucker verschwunden. Nach langer Suche habe ich in einem englischen Forum eine Lösung gefunden.

1. Man sollte zu aller erst die aktuellste Software vom KODAK ESP-3 AiO Treiber sowie die aktuelle Firmware des Druckers herunterladen (ACHTUNG: Passt beim Installieren von Firmware genau auf! Da kann einiges schief gehen!) und auf dem Rechner installieren, der das Problem hat mit den Netzwerkdruckern hat. Danach den aktuellen Bonjourdienst von der Applewebseite heruntergeladen und installieren.

2. Nach einem Neustart unter Systemsteuerung\Netzwerkverbindungen\LAN-Verbindung den Client für Microsoft-Netzwerke löschen. Siehe Bild:

netzwerk

ACHTUNG: Das Netzwerk und das Internet wird nach löschen des Client für Microsoft-Netzwerke höchstwahrscheinlich nicht mehr funktionieren.

3. Danach den Rechner neu starten.

4. Nach dem Neustart des Rechners geht Ihr wieder unter Systemsteuerung\Netzwerkverbindungen\LAN-Verbindung und installiert unter Installieren\Client hinzufügen wieder den Client für Microsoft-Netzwerke.

5. Danach startet Ihr den Rechner neu.

6. Zu aller letzt geht Ihr in die Systemsteuerung\Programme und Funktionen und deinstalliert die KODAK-Software sowie den Bonjourdienst. Danach sollten alle Drucker wieder ordnungsgemäß auftauchen.

So habe Ich zumindest den Fehler nach Monaten der Recherche behoben. Ich hoffe Ihr habt damit auch Erfolg. Und die Moral von dieser Geschichte? Schlecht gecodete Software verursacht unnötige Bauchschmerzen die KODAK und Apple unbedingt beheben müssen. Wenn man als Profi schon so lange nach einer Lösung des Problemes sucht, wie soll dann der Homeuser solche Probleme lösen???

Microsoft und Adobe PatchDay

10. Juni 2009 Keine Kommentare

Es ist wieder so weit. Seit gestern abend gibt es wieder neue Sicherheitsupdates aus dem Hause Microsoft. Insgesamt werden 10 Sicherheitslücken geschlossen. Hauptsächlich sind davon der Internet Explorer und Microsoft Office betroffen.  Ich empfehle jedem diese Sicherheitsupdates zu installieren, da einige sogar als kritisch eingestuft werden und wer will schon unbefugten Dritten Zugang zu seinem Betriebsystem gewähren. Ihr könnt die Updates im übrigen einfach über die Microsoft Updatefunktion (soweit Ihr Sie nicht automatisch erhalten solltet) erhalten. Des weiteren sind für Apple Mac OS X User, die Microsoft Office für Mac nutzen weitere Sicherheitsupdates vorhanden.

Neben Microsoft hat im übrigen Adobe seinen Patchday ebenfalls auf den 2. Mittwoch im Monat gelegt um mit Microsoft gleich ziehen zu können. Auch dort werdet Ihr über die Adobeupdatefunktion ein neues Update erhalten, was ca. 14 kritische Sicherheitslücken schließen soll.

Viel Spaß Euch beim patchen!

KategorienMicrosoft Tags: , ,

Windows 7 erscheint am 22. Oktober 2009

3. Juni 2009 Keine Kommentare

Eine gute Nachricht für alle Leute, die Windows XP schon zu alt und Windows Vista zu abartig finden: Windows 7 wird am 22. Oktober 2009 erscheinen! Dies geht aus dem Microsoft Windows 7 Developerblog heraus. Wollen wir hoffen, dass Microsoft diesmal nicht wie bei Windows Vista am Markt vorbei programmiert hat und eine schlechte Kopie eines Applebetriebssystemes abliefert. Ich persönlich trauere immer noch dem Windows XP SP2 hinterher. Es ist meiner Meinung immer noch das beste Betriebssystem, was Microsoft je herausgebracht hat. Trotzdem denke ich, dass Windows 7 eine Chance verdient hat.

Mfg Sascha

KategorienMicrosoft Tags: ,