Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Laptop ist extrem warm und geht häufig aus

28. August 2010 Keine Kommentare

Ich habe in den letzten Wochen mit meinem zwei Jahre alten Fujitsu Siemens Amilo Li 2727 Laptop das Problem gehabt, dass er immer wieder ausgegangen ist. Hinzu kam, dass er extrem heiß wurde. Es wurde also mal wieder Zeit zu einem Problem eine Lösung zu finden – und ich habe eine Lösung gefunden – Eine Dose:

<SAMSUNG DIGITAL CAMERA>

Um genauer zu sein eine Druckluftdose! Ich habe damit die Zugänge zum Prozessor-Lüfter sowie den Lüfter selber im Laptop vom Staub befreit (ohne ihn aufzuschrauben). Und seitdem ist er nicht mehr heiß und geht nicht mehr aus! Falls ihr nachdenkt an eurem Laptop das selbe zu tun, schaltet Ihn bitte vorher aus und schaut auch nach ob der Lüfter bei eurem Laptop auch überhaupt noch dreht. Ach ja ich übernehme keine Haftung für entstandene Schäden!

PS: Überhitzung kann zum Prozessortod und damit zur Zerstörung des Laptops führen.

KategorienAllgemein Tags: ,

Zugeschlagen

26. Juni 2010 Keine Kommentare

Das Zertifikatesammelmonster hat heute wieder zugeschlagen. Was ist es diesmal geworden fragt Ihr euch bestimmt :). Es ist der UBI und der Fachkundenachweis (FKN) für Notsignale geworden:

UBI             FKN

Damit ist aber noch lange nicht Schluss. Es fehlt noch so einiges. Der SRC (Short Range Certificate) inklusive LRC (Long Range Certificate) oder auch der Segelschein für Binnengewässer sowie der SKS (Sportküstenschifferschein) wollen noch erworben werden.

Falls Ihr euch übrigens fragt, warum man den Sachkundenachweis (großer Pyroschein / SKN) nicht mehr erwerben kann und man mit dem alten Fachkundenachweis (kleiner Pyroschein / FKN) vorlieb nehmen muss hier die Antwort. Kurz und knapp der Gesetzgeber hat mal wieder geschlafen und Land- mit Bundesrecht verwechselt und sieht trotzdem keinen Handlungsbedarf.

Euch noch ein schönes Wochenende und drückt mit mir zusammen Deutschland am Sonntag die Daumen!

Euer Sascha

Adobe oder die Trägheit eines Dinosauriers

25. Juni 2010 Keine Kommentare

Adobe der Dinosaurier des Internets legt in den letzten Jahren eine Trägheit an den Tag, die im Vergleich selbst AOL als Roadrunner aussehen lässt. Die Softwaredistributionen sind seit Wochen löchrig wie ein Schweizer Käse und jeder Rootkitentwickler stürzt sich eher auf Flash und den Adobe Reader als auf das fest zugeschnürte Betriebssystem an sich. Sicherheit scheint im Zeiten des Internets anscheinend nicht für Adobe zu gelten.

Neue Standards wie 64 Bit (ich erinnere an Flash) werden genauso ignoriert wie monatliche Sicherheitsupdates. Hinzu kommt Festplattengerödel und ein völlig überlasteter Prozessor. Diese Lahmheit erinnert mich irgendwie an den damaligen Gilb des allgemeinen Standardcomputers: Das allgemeine Norton AntiVirus.

Norton hat in den letzten Jahren gelernt und Fortschritte erzielt. Adobe hingegen rutscht aus subjektiver Sicht auf der elektronischen Skipiste so langsam aber sicher in die Gletscherspalte.

Der Anfang von Apple, Flash auf seiner Hardware explizit zu verbieten ist bereits gemacht. Und auch HTML5 ist bereits am Horizont.

Also bitte Adobe: Fangt endlich an eure Software ordentlich weiterzuentwickeln. Insbesondere die Sicherheitsupdates müssen häufiger kommen. Drei Monate Wartezeit sind in der heutigen Geschwindigkeit des Internets unterirdisch! Eine Deinstallation ist schnell getätigt.

KategorienAllgemein Tags:

Microsoft Go-Kart-Rennen

31. Mai 2010 Keine Kommentare

Samstag fand das Team-Nord Treffen in Hamburg statt. Zum feierlichen Halbjahresabschluss ging es auf die Go-Kart-Bahn in Hamburg Nedderfeld. Ich bin seit Jahren nicht mehr mit einem Go-Kart gefahren (schon gar nicht mit einem Erwachsenen-Go-Kart) und muss sagen: Sie sind ganz schön schwerlenkig. So mancher hatte am nächsten Tag wohl Muskelkater. Teilnehmer waren insgesamt 12 Leute. Ich habe dabei den 8ten Platz gemacht. Also unteres Mittelfeld 🙂 und zumindest nicht das Schlusslicht gewesen. Danach ging es wieder zum Hamburger Hauptbahnhof, wo wir gemeinsam zu Abend gegessen haben. Und eine Stunde später wieder ab nach hause.

Wie ärgere ich den Sitznachbarn im Flugzeug?

6. April 2010 Keine Kommentare

Wie ärgere ich den Sitznachbarn im Flugzeug:

1. den Laptop auspacken

2. langsam und bedächtig öffnen

3. einschalten

4. sich überzeugen ob der Sitznachbar
zuschaut

5. Internet öffnen

6. Augen schließen und den Blick gegen den Himmel richten

7. tief einatmen und diesen Link öffnen

http://tinyurl.com/e8efm

8. den Gesichtsausdruck des Nachbarn beobachten

Gefunden im StudiVZ 🙂

KategorienAllgemein Tags:

Frohes neues Jahr!

1. Januar 2010 Keine Kommentare

Euch allen ein frohes neues Jahr!

KategorienAllgemein Tags:

Was war / was wird? Mein ganz persönlicher Jahresrückblick 2009

31. Dezember 2009 Keine Kommentare

Wieder ist fast ein ganzes Jahr rum. Die Fernsehkanäle zeigen den Jahresrückblick 2009 und auch ich schau mit einem (großen) lachendem und einem (kleinen) weinenden Auge auf das letzte Jahr dieses Jahrzehnts. Es war für mich persönlich ein Jahr mit vielen Höhen und ein paar wenigen Tiefen. Ich denke ich habe mich in vielen Dingen weiterentwickelt und bin um viele Erkenntnisse reicher geworden. Das ist denke ich auch der Grund warum ich meinen ganz persönlichen Jahresrückblick hier blogge:

Das Jahr 2009 begann für mich so weit ganz gut. Den Job bei Hamburg International hatte ich wegen meines beginnenden Hauptstudiums der Wirtschaftsinformatik an der Universität Rostock bereits im Dezember für das Erste aufgegeben (auch wenn ich es irgendwie ungern getan habe). Aber die Rendite hat sich gelohnt: von den fünf Hauptstudiumskomplexklausuren konnte ich im Februar zwei (Operations Research sowie ABWL) und im Juli / August weitere zwei (Kernstudium Wirtschaftsinformatik sowie SBWL Produktionswirtschaft) Klausuren recht erfolgreich bezwingen.

Hinzu kamen meine Zertifizierungsprüfungen die ich recht erfolgreich gemeistert habe (CCNA sowie einige MCP-Prüfungen).

Dann habe ich mich im Microsoft Student Partner Programm erfolgreich weiterentwickelt. Im Sommer wurde ich dann aus JSP (Junior StudentPartner) mit einiger Arbeit (und Sven’s Unterstützung) SP (StudentPartner). Daraus entwickelte sich dann zwischen Juli und Dezember für mich das Projekt ESP (Expert StudentPartner) wo ich endlich Mitte Dezember alle Zugangsvoraussetzungen (Vorträge, Workshops, MCP-Prüfungen) beisammen hatte.

Nebenbei habe ich dann auch noch meinen lang ersehnten Bootsführerschein (Binnen und See) im Herbst machen dürfen.

Privat hingegen gab es einen kurzen Knick, der ein paar Wochen anhielt aber ich nicht weiter im Netz erläutern möchte. Es hat aber gereicht um zu erkennen, wer wahre Freunde sind und auf wen man sich verlassen kann. Einen vielen Dank noch mal an euch! Ihr wart super! Auf dass ich euch irgendwann auch mal so helfen kann (hoffentlich nicht so bald 😉 )! Aber auch die Familie war ein großer Rückhalt. Auch Ihr habt mir sehr geholfen.

Höhepunkte des Jahres 2009 waren für mich die Reisen mit Anne im Frühjahr in die Türkei und im Spätsommer die Rundreise über Amsterdam in Richtung Paris (mit ein paar Tagen Übernachtung) und Rückfahrt über Luxemburg nach Frankfurt am Main und zurück. Das waren Eindrücke und Erlebnisse die nur schwer in ein 1000-Seiten dickes Buch passen würden. Aber auch die Fahrt mit meinem Vater, meinen Cousin und meinen Onkels zum Oktoberfest 2009 ist mehr als ein paar Maß Bier Wert gewesen.

Mein Projekt Kurze-Systems hingegen ist im Krisenjahr 2009 durch die Finanzkrise auch nicht verschont geblieben. Einnahmen sind weggebrochen mit denen ich eigentlich fest gerechnet hatte. Gut, dass davon nicht (wie bei vielen anderen) mein Leben abhängt, sondern damit ein gewisser “Luxus” finanziert werden sollte, der dieses Jahr einfach nicht drin war.

Das soll für dieses Jahr das “was war” gewesen sein komme ich nun zu dem “was wird”…

Hm, was wird…eine schwierige Frage. “Was wird” ist der berühmte Blick in die Glaskugel (oder in die leere Bierflasche). Es zeichnen sich für mich allerdings schon so einige Dinge ab. Voraussichtlich werde ich im Februar / März meine letzte Komplexprüfung des Studiums schreiben (Vertiefungsstudium Wirtschaftsinformatik). Mein persönliches Ziel wäre da noch mal eine 1,7. Zum einen, weil ich noch nie in einer Hauptstudiumsklausur besser als mit 2,0 abgeschnitten habe (persönlicher Ehrgeiz), zum anderen weil ich eine Vornote von 2,5 (= Gut) zum Anmeldungszeitpunkt zur Diplomarbeit (voraussichtlich im Mai) gerne hätte. Das wird noch eine Menge Arbeit für mich im nächsten Monat, ich hoffe ich werde es schaffen. Und die Spanischprüfung schreibt sich leider auch nicht von alleine… es wird also (mal) wieder für mich Anfang des Jahres stressig.

Wo ich bereits bei meinen persönlich gesteckten Zielen für das Jahr 2010 wäre.

Meine letzte Klausur, meine Diplomarbeit und eine angestrebte Promotionsstelle. Darauf arbeite ich hauptsächlich im Jahr 2010 hin.

Ansonsten? Ansonsten hoffe ich meinen Expert im StudentPartner-Programm halten zu können und bei meinen anstehenden Microsoft-Zertifizierungen den MCITP, Enterprise Administrator bis zum Ende des Jahres 2010 mein Eigen nennen zu können.

Aber auch ein Auslandsaufenthalt (z.B. für einen Monat) sowie eine Ausfahrt mit einer gecharterten Yacht auf die Ostsee im Sommer wären wieder so gewisse persönliche Höhepunkte. Irgendwie will man ja die 300sm für den SKS (Sportküstenschifferschein) voll machen. Aber auch der LRC, UBI und der FKN für erfolgreiches Schiffen (was für eine Wortfindung) fehlen da noch irgendwie.

Und Privat? Das behalte ich für mich. Mal schauen was sich so ergibt! 😉

Bleibt jetzt eigentlich nur noch mein guter Vorsatz für das Jahr 2010! Mehr Sport treiben und mich gesünder ernähren! Mein Bauch und meine Gesundheit werden es mir bestimmt danken.

Ich bin am überlegen zu diesem Zweck in meinem Blog ein extra Tagebuch anzulegen, aber sicher bin ich mir aber diesbezüglich noch nicht.

Zu guter Letzt wünsche ich Euch einen guten Rutsch in das Jahr 2010. Einen hoffentlich nicht zu großen Kopf am Neujahrsmorgen und ein erfolgreiches und glückliches Jahr 2010!

sacre_coeur

PS: Das Foto wurde am 18. September 2009 in Paris vor der Sacre Coeur aufgenommen. Einer der für mich schönsten Augenblicke des Jahres 2009. Ich kann jedem Paar nur Raten: “Fahrt nach Paris, kauft euch Baguette, Käse und Wein, fahrt hoch zur Sacre Coeur und ich verspreche Euch es wird auch für Euch ein unglaubliches Erlebnis sein!”

Meine Freundin ist jetzt Bloggerin!

28. Dezember 2009 Keine Kommentare

Dieses Weihnachten habe ich mir für meine Freundin etwas ganz besonderes ausgedacht. Es sollte nämlich persönlich und doch irgendwie funktional sein. Und ich bin fündig geworden: Sie hat ab sofort auch einen eigenen Blog 🙂 und kann sich ab sofort auch Bloggerin nennen! Wenn Ihr Sie auch ab sofort in eurer Blogroll oder als RSS haben wollt: www.rosa-ansichten.de dort findet Ihr meine kleine Blondine ab sofort On-Line 😉

Annes_welt

PS: Da es sich um ein Frauenblog handelt, ist er natürlich extrem rosa gestaltet. Stellt euch also schon vor dem raufklicken darauf ein 😉

KategorienAllgemein Tags:

Danke Strato!

10. Dezember 2009 Keine Kommentare

Ein herzliches, aufrechtes und echtes Dankeschön an Strato, die mich auf Kulanz in einen neuen BasicWeb XL Tarif gestuft haben! Ich hatte nämlich seit einem Jahr den Strato BasicWeb XL Tarif, mit nur 500 MB Speicherplatz sowie höchstens 50 GB Traffic gehabt. Zwei Tage bevor der neue Tarif BasicWeb XL mit 1 GB mit unlimited Traffic erschien, ging das Jahresgeld für 2010 von meinem Konto ab. Normalweise hätte ich nämlich nicht kostenlos in den neuen Tarif wechseln können, sondern hätte fast ein ganzes Jahr warten müssen. Das Sie es doch gemacht haben, zeugt für mich für einen guten Service. Wer weiß, ob es bei einem anderen Provider auch so gelaufen wär. Auch wenn ich sagen muss, dass Sie Bestandskunden per E-Mail auch auf die Änderungen hätten aufmerksam machen können. Dies aber der einzige kleine Kritikpunkt den ich zu äußern habe. Ansonsten liebe Stratoianer, macht weiter so!

KategorienAllgemein Tags: ,

Troll dir einen!

9. Dezember 2009 Keine Kommentare

Ich habe eben einen interessanten Artikel bei Sascha Lobo gelesen, der über die Spezies Troll (und ein wenig über die schwindende Netiquette) gebloggt hat. Seit seiner Vodafonekampagne sind die Gemüter auf Seiten der vorhandenen Trollpopulation doch etwas erhitzt gewesen und einige machen seit kurzem wohl sogar im wahren Leben vor der nächtlichen Haustüre nicht mal mehr halt (was mich an sich wundert ich dachte die wären alle Wirklichkeitsscheu). Ein an für sich beunruhigender Zustand.

Ich habe selber ja vor einigen Monaten über die schwindende Netiquette berichtet und es ist mir unbegreiflich warum manche Menschen so weit gehen. Das Trollen irgendwann mal zur Bedrohung werden kann hätte der gemeine Unreal Tournament-Spieler damals nicht erwartet.

Sascha Lobo hat unter anderem auch über das sogenannte Trollforum im deutschsprachigen Raum geschrieben. Er selber wollte den Namen nicht nennen, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, welches er meint. Das Heise-Forum natürlich! Nirgendwo sonst wird so viel Non-Sense und Schwachsinn geschrieben. Wirkliche fundierte Auseinandersetzung mit dem Thema findet in dem Forum nicht (wirklich) statt. Alleine der allgemeine Ausspruch in vielen anderen Foren: “Troll bei Heise” spricht an sich schon Bände.

Ich habe da so meine eigene Theorie, ich denke es wird versucht etwas zu kompensieren. Weiter will ich jedoch nicht ausholen, das ist nicht mein Studiengang, das überlasse ich den Psychologen und Psychiatern.

Für einen besseren Umgang mit Trollen und Ihren Eigenschaften habe ich natürlich noch einen recht witzigen Wiki gefunden. Und es gibt sogar schon einen Trollfilter als AddOn für den Firefox, den ich Euch auch nicht vorenthalten möchte: Greasemonkey!

Und vergesst nie dabei die golgende Regel: “Don’t feed the trolls!”

KategorienAllgemein Tags: